Bei der Buchung einer Reise und der Entscheidung für ein Hotel wäre es gut, schon einmal dort gewesen zu sein. Dieser Vorab-Besuch für den Kunden ist jetzt mit Hilfe des Berliner Unternehmens traffics möglich, das ein innovatives Tool für die Reisebuchung entwickelt hat. HeliView lautet der Name des Portals. Seit dem heutigen 6. März wird das Portfolio um Rügen, Deutschlands größte Insel, ergänzt. Damit fällt der Startschuss für das erste deutsche Ziel, das ab sofort über HeliView (www.heliview.de) aus der Luft erlebbar sein wird.

Etwa 260 Hotels, mehr als 50 Kilometer feinster Sandstrand sowie 360 Kilometer Küste, Naturschutzgebiete und zahlreiche weitere Attraktionen der beliebten Ostseeinsel wurden dafür abgeflogen und mit einer am Helikopter befestigten Kamera mit HeliView-Technologie in HD-Qualität gefilmt. Anschließend sind die Aufnahmen aufwändig bearbeitet worden, um nun – pünktlich zur ITB – sowohl dem Reiseanbieter als auch dem Urlauber zur Verfügung zu stehen.

Salim Sahi, Geschäftsführer des Travel Tech Unternehmens traffics über die Zusammenarbeit mit der Destination Rügen: „Rügen ist Deutschlands größtes Eiland und zählt zugleich zu den beliebtesten Ostseeinseln. Daher lag es für uns auf der Hand, unsere erste Deutschland-Kooperation mit der Tourismuszentrale Rügen zu realisieren.“

„Wir wollen uns emotional den Bedürfnissen unserer Kunden nähern und die Marke Rügen ab sofort noch stärker positionieren“, sagt Kai Gardeja, Geschäftsführer der Tourismuszentrale Rügen. „Die Zusammenarbeit mit traffics ist ein erster Schritt in diese Richtung: Schließlich schaffen bewegte Bilder ein hohes Maß an Emotionen, so dass Rügen-Besucher schon beim Buchen im Reisebüro oder per App vom Sofa aus das unverwechselbare Rügen-Gefühl spüren können.“

Große Reiseanbieter nutzen das HeliView Multitouch Display

Wo auf Rügen sind die schönsten Strände? Wie sieht mein Wunschhotel von oben aus? Und wie ruhig liegt es wirklich? – Diese sowie viele weitere Fragen kann der potentielle Rügen-Besucher nun schon vor seiner Buchung am heimischen Computer oder im Reisebüro abklären und die gewünschten Ziele virtuell überfliegen. Per Finger Touch besteht außerdem die Möglichkeit, jedes Hotel mit einem 360 Grad Rundflug zu erleben und auf seine „Urlaubstauglichkeit“ hin zu überprüfen. Eine neue Form der Beratung bei der Reisebuchung, die nicht nur Kunden sondern auch Expedienten zunehmend zu schätzen wissen. So nutzen heute zahlreiche große Reiseanbieter das neu entwickelte HeliView Multitouch Display für die persönliche und zugleich emotionale Beratung im Reisebüro.

Ein weiterer Vorteil von HeliView: Rund 200 Reiseveranstalter aus dem deutschsprachigen Raum (wie TUI, Neckermann oder Alltours) sind in das System integriert, so dass im Video dem Kunden der stets günstigste Preis für jedes Hotel angezeigt wird. Die Reisebuchung via HeliView beruht auf der interaktiven Videotechnik des Fraunhofer Instituts.

Um dieses aufwändige Projekt umzusetzen, hat sich traffics die Mühe gemacht, die beliebtesten Urlaubsziele Europas nach und nach mit dem Helikopter zu überfliegen und in HD-Qualität zu filmen. Neben Rügen – der ersten HeliView-Destination in Deutschland – können beliebte Urlaubsregionen in Spanien, Portugal, Griechenland, der Türkei und Ägypten virtuell erlebt werden. Dabei wird das Portfolio des interaktiven Portals kontinuierlich um neue attraktive Ziele erweitert. Mit dem Angebot der Insel Rügen sind nun insgesamt 9.000 Kilometer Küsten und Strände frei geschaltet; 7.000 Hotels können aus der Vogelperspektive betrachtet werden und sind anschließend direkt online buchbar.

Rügen jetzt auch via Smart TV und auf großen Reiseportalen präsent

 Doch Rügen, das ab sofort vollständig in den Beratungs- und Buchungsprozess von traffics integriert ist, wird künftig auch auf Smart TV (T-Entertain und Philips TV), via IPad, die HeliView-App (apple und google) sowie über zahlreiche Hotelwebsites abrufbar sein. Seit wenigen Monaten wird HeliView zudem von den großen Reiseportalen Swoodoo, Expedia und Kayak genutzt. Weitere Kooperationen konnten in den vergangenen Wochen mit Olimar Reisen, Thomas Cook, Sonnenklar TV, weg.de sowie mit Karstadt geschlossen werden. Auch hier wird die Sonneninsel Rügen jetzt frei geschaltet und ist somit über alle Kanäle virtuell erlebbar.

Über traffics:

Das PCI DSS-zertifizierteTechnologie-Unternehmen traffics steht seit 1999 für innovative Lösungen in der Touristikbranche. Seit 2004 betreibt traffics ein eigenes touristisches Voll-CRS-System. Mit etwa 10.000 Kunden ist die Berliner Firma einer der führenden Anbieter von Reservierungs-, Beratungs- und Buchungssystemen. Zu den Systemnutzern gehören mehr als 8.000 Reisebüros sowie renommierte Reiseportale, Airlines, Hotels und Reiseanbieter. 2011 entwickelte traffics die HeliView-Funktion, die interaktive Reisebuchung aus der Hubschrauber-Perspektive. Das HeliView-Projekt ist Gewinner des M-Day App Awards 2013 und des Best Practice Awards 2012, der vom Travel Industry Club verliehen wurde. Auf der ITB 2012 wurde HeliView mit dem internationalen Filmpreis, „Das goldenen Stadttor“ in der Kategorie Innovation ausgezeichnet. Darüber hinaus ist HeliView Gewinner des App Awards App Star 2012 von PC Welt sowie des Awards Best Innovation 2012 vom Verband Internet Reisevertrieb (VIR).

 

Pressestelle traffics

Natascha Kompatzki & Astrid Hegenauer

Mobil: +49 (0) 176 70 40 43 74

E-Mail: presse@traffics.de