Ägypten, 29. November – 3. Dezember 2013

HeliView Start in Ägypten. Von Assuan bis Marsa Alam.

Traffics hat gemeinsam mit dem ägyptischen Fremdenverkehrsamt, SUNRISE Resorts & Cruises, SunExpress und weiteren Partnern zum traffics Nil Fam Trip 2013 geladen. Mit Erfolg: Nach nur vier hatten sich mehr als 400 Expedienten registriert und die Veranstaltung war damit innerhalb kürzester Zeit komplett ausgebucht

 

Unser Ziel

Um den ägyptischen Tourismus wiederzubeleben und neues Vertrauen in die Urlaubsregion zu schaffen, hat traffics die Expedienten vom 29. November bis zum 3. Dezember zum Nil Fam Trip 2013 geladen. Durch die Unruhen in Kairo im Sommer dieses Jahres hatte das Land in der zweiten Jahreshälfte dramatische Einbrüche bei den Besucherzahlen erfahren. So reisten (laut der Statistik des ägyptischen Fremdenverkehrsamtes) allein im September 2013 80 Prozent weniger Gäste in das Land der Pharaonen als im Vergleichsmonat des Vorjahres.„Bis vor ein paar Monaten war ich noch skeptisch, nach Ägypten zu reisen“, sagt Heike Ertel von Takeoff-Reisen. „Jetzt nach der Reise kann ich meine Kunden aktiv beraten, weil ich selber vor Ort war. Ich hatte während der Reise nie ein unsicheres Gefühl. Ganz im Gegenteil: Die Freude der Menschen, dass endlich wieder Touristen kommen, war deutlich zu spüren.“ Die Expedientin war unter den Teilnehmern, die Ägypten anlässlich des Nil Fam Trips 2013 vom 29. November bis 3. Dezember besuchten.

Die touristischen Destinationen in Ägypten sind sicher. Und das haben die Teilnehmer des traffics Nil Fam Trip mit eigenen Augen erleben dürfen. Insbesondere die Besuche auf dem Basar und die Busfahrt vom Kom Ombo bis zum Roten Meer nach Marsa Alam durch zahlreiche kleinere Orte und Dörfer haben uns positiv überrascht und auch berührt. Die Fam Trip Gruppe wurde von der Bevölkerung stets sehr freundlich und herzlich begrüßt. Kinder und Erwachsene am Straßenrand, winkten dem Konvoi aus 12 Reisebussen euphorisch zu. Die Teilnehmer haben gesehen und gespürt, dass Touristen in Ägypten sehr willkommen sind.

 

2 Flugzeuge, 5 Kreuzfahrtschiffe, 12 Reisebusse, 378 Teilnehmer

Das Event startete in Assuan. Mit fünf Kreuzfahrtschiffen ging die Reise auf dem Nil weiter, vorbei an zahlreichen Kulturstätten und dann über die neu gebaute Straße von Edfu bis zur Baderegion Marsa Alam. Der Startschuss zu den HeliView Dreharbeiten fiel in Anwesenheit des ägyptischen Tourismusministers Hisham Zaazou in Marsa Alam.

Beim traffics Nil Fam Trip konnten sich die Expedienten selbst ein Bild von der aktuellen Lage machen und aufgrund dieser Erfahrungen potentielle Urlauber im Kundenberatungsgespräch Ängste nehmen bzw. sie darin bestärken, wieder Reisen nach Ägypten zu buchen.

Wachsendes Vertrauen in die Destination Ägypten hat auch Rainer Maertens vom Reisebüro Rainer Maertens gewonnen. „Nach langer Pause buchen die Kunden langsam wieder Reisen nach Ägypten und kommen auch schon begeistert zurück“, so der Expedient. „Solange der Kunde sich in die Sonne legen und tauchen will, ist alles okay. Von Ausflügen nach Kairo rate ich trotzdem ab.“

 

Wir danken

Wir danken besonders unseren tollen Teilnehmern und unseren Partnern dem ägyptischen Fremdenverkehrsamt, SUNRISE Resorts & Cruises, SunExpress und auch Holiday Extras. Ein Dankeschön geht auch an den DRV, Touristik Aktuell, fvw Mediengruppe, Thomas Cook, FTI, alltours, Alliance Global Assistance, Phoenix Reisen, JT Touristik, Classic Tours, FERIEN Touristik, Sunny Cars, LMX Touristik, TVG sowie tropo, die uns gegenüber kurzfristig ihre Unterstützung signalisiert haben – mit dem Ziel, dem Tourismus in Ägypten wieder auf die Beine zu helfen.

Impressionen des traffics Nil Fam Trip 2013 gibt es hier zu sehen: