FlexTrip_klein_web

Mit unserem neuem FlexTrip Modul können Reisebüros erstmalig individuelle Reisepakte zusammenstellen. Expedienten haben mit FlexTrip die Möglichkeit, unterschiedliche One-Way Flüge miteinander zu kombinieren und gleichzeitig Hotels zu den einzelnen Stopps hinzubuchen.

Ein Beispiel: Der Kunde möchte eine europäische Städtetour buchen. Zu den Stationen zählen Berlin, Rom, Barcelona, Lissabon und Paris. Von dort geht es zurück zum Ausgangsflughafen Berlin. Mit Hilfe von FlexTrip ermittelt der Reiseberater nun im CosmoNaut die gewünschten Strecken. Um die Abfolge der Flüge noch flüssiger zu gestalten, kann zusätzlich nach Nonstop-Angeboten gefiltert werden. Eine interaktive Karte zeigt anschaulich die Gesamtroute an. Gleichzeitig werden dem Kunden an der Seite der FlexTrip-Maske passende Hotels, Appartements, Villen und Ferienhäuser aus dem Portfolio der unterschiedlichen Anbieter und Veranstalter angezeigt. Integriert sind zudem auch Hotelangebote von Expedia-Online.

Damit reagieren wir auf das veränderte Buchungsverhalten der Kunden und den Trend zu individuellen Reisepaketen. Mit FlexTrip holen wir neue Kunden zurück an den Counter.

In der schnelllebigen, digitalen Welt, in der Flüge und Hotels für jeden leicht zugänglich sind, Onlinerecherche den Kunden aber auch viel Zeit kostet, stärken wir erneut die Kompetenz und Stärke der Reisebüros. Wir bieten den Reisebüros mit FlexTrip eine Plattform, die sämtliche Flug- und Hoteltarife von On- sowie Offline-Veranstaltern bündelt und Kombinationsmöglichkeiten präsentiert.

Die Technologie hinter der Neuerung:
Im Hintergrund sorgt der neue Dynamic Packaging Suchalgorithmus „DP-Search“ von traffics für Flug- und Hoteltarife in Echtzeit und das in beachtlicher Geschwindigkeit. Dabei wird nicht auf Cache-Daten zugegriffen, sondern auf die tatsächlichen Verfügbarkeiten der Anbieter. Die neue DP-Search vereint erstmalig diverse Reisearten in einer Abfragelogik.