Eine Ostseeinsel hebt ab: Das einzigartige Rügen-Gefühl schon bald auch von oben erlebbar

Als erste deutsche Destination startet Rügen eine Kooperation mit traffics und dem interaktiven Buchungstool HeliView. Damit geht die Ostseeinsel neue Wege im Deutschland-Tourismus und unterstreicht ihre Individualität.

20130928-065226.jpg

Berlin, 26. September 2013. Heute hebt der Hubschrauber des Berliner Software-Unternehmens traffics ab und filmt dann bis zum kommenden Wochenende die beliebte Ostseeinsel Rügen von oben. In HD-Qualität, versteht sich. Damit fällt der Startschuss für das erste deutsche Ziel, das in Zukunft über das interaktive Reisetool HeliView aus der Luft erlebbar sein wird. Etwa 250 Hotels und mehr als 60 Kilometer feinster Sandstrand werden abgeflogen. Potentielle Rügen-Besucher können die größte Insel Deutschlands mit ihrer unverwechselbaren Landschaft somit schon bald aus einer ganz anderen Perspektive unter die Lupe nehmen und erleben – nämlich von oben.

„Wir wollen uns emotional den Bedürfnissen unserer Kunden nähern und die Marke Rügen noch stärker positionieren“, sagt Kai Gardeja, Geschäftsführer der Tourismuszentrale Rügen. Am 1. März hat Gardeja den Chefposten der Tourismuszentrale Rügen angetreten und geht nun mit seinem kürzlich erarbeiteten Marken-Review neue Wege bei der Vermarktung der Destination Rügen. „Unser wichtigstes Ziel ist es, Rügen künftig als Deutschlands authentischste Insel zu präsentieren“, so Gardeja. „Die Zusammenarbeit mit traffics ist ein erster Schritt in diese Richtung: Schließlich schaffen bewegte Bilder ein hohes Maß an Emotionen, so dass Rügen-Besucher schon beim Buchen im Reisebüro oder per App vom Sofa aus das unverwechselbare Rügen-Gefühl spüren können.“

Das heißt: Rügen-Besucher können via www.heliview.de <http://www.heliview.de> künftig die Boddenlandschaft oder die Steilküste abfliegen, Ausflüge wie zum Kap Arkona, Jagdschloss Granitz und Nationalpark Jasmund planen oder auch den beliebten Ostseebädern Binz, Sellin oder Göhren schon vor dem eigentlichen Urlaub einen Besuch abstatten. Zudem haben sie die Möglichkeit, ihre Hotelwahl aus der Heliperspektive vorzunehmen und ihre Reiseentscheidung mit Hilfe eines virtuellen 360-Grad-Fluges über dem ausgewählten Hotel vorab auf Lage, Preise und Verfügbarkeit zu überprüfen. Rund 200 Reiseveranstalter aus dem deutschsprachigen Raum (wie TUI, Neckermann oder Alltours) sind in das System integriert, so dass für den User stets der günstigste Preis Live für jedes Hotel ermittelt wird und bei Bedarf umgehend buchbar ist.

Salim Sahi, Geschäftsführer von traffics: „Die Deutschen machen am liebsten Urlaub in ihrer Heimat und Rügen zählt zu den beliebtesten Ostseeinseln. Daher war es ein großer Wunsch von uns, unsere erste Deutschland-Kooperation mit der Tourismuszentrale Rügen zu realisieren. Somit können auch unsere zahlreichen Partner wie Reisebüros und die Onlineportale Swoodoo, Kayak und Expedia ihren Kunden mit der Destination Rügen schon bald einen besonderen Mehrwert bieten. Auf der ITB 2014 werden wir uns in den Messehallen den Ostseewind um die Nase wehen lassen und das komplette Angebot vorstellen, das dann auch abrufbar sein wird.“

Über traffics:
Das Berliner Technologie-Unternehmen traffics steht seit 1999 für innovative Lösungen in der Touristikbranche. Mit etwa 10.000 Kunden ist traffics einer der führenden Anbieter von Reservierungs- Beratungs- und Buchungssystemen. Zu den Systemnutzern gehören mehr als 8.000 Reisebüros sowie renommierte Reiseportale, Airlines, Hotels und Reiseanbieter. 2011 entwickelte traffics die HeliView-Funktion – die interaktive Reisebuchung aus der Hubschrauber-Perspektive – die auf der interaktiven Videotechnik des Fraunhofer Instituts beruht. Aktuell können Kunden 9.000 Hotels und etwa 16.000 Küstenkilometer in Spanien, Portugal und der Türkei aus der Vogelperspektive begutachten. Das HeliView-Projekt ist Gewinner des M-Day App Awards 2013, Best Practice Awards 2012, der vom Travel Industry Club verliehen wurde. Auf der ITB 2012 wurde HeliView mit dem internationalen Filmpreis , „Das goldenen Stadttor“ in der Kategorie Innovation ausgezeichnet. Darüber hinaus ist HeliView Gewinner des App Awards App Star 2012 von PC Welt sowie des Awards Best Innovation 2012 vom Verband Internet Reisevertrieb (VIR).

Pressestelle traffics:
Natascha Kompatzki & Astrid Hegenauer
Mobil: +49 (0) 176 70 40 43 74
E-Mail: presse@traffics.de

Pressestelle der Tourismuszentrale Rügen GmbH:
Constance Patrunky
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (0 38 38) 80 77 -47
E-Mail: patrunky@ruegen.de