DSGVO-Newsletter Header_04

traffics-Kunden vorbildlich versorgt:

Digitalisierte Prozesse für effektiven Schutz für DSGVO und Pauschalreiserichtlinie gestartet

Berlin (w&p) 24. Mai 2018 – Optimal gerüstet für gesetzliche Neuerungen: Der Berliner Travel Tech-Experte traffics sieht sich im Hinblick auf die anstehenden Gesetzesänderungen perfekt gewappnet. Das gilt für die Datenschutzgrundverordnung ebenso wie für die Pauschalreiserichtlinie. Im Zuge der DSGVO verfügt das Unternehmen zum Beispiel über einen Datenschutzbeauftragten, der traffics von externer Seite zur Verfügung steht. Darüber hinaus haben die Berliner ihre Mitarbeiter entsprechend geschult und aktualisieren das Wissen der Angestellten kontinuierlich. Im Sinne des neuen Gesetzes wahrt traffics zudem die Rechte der Betroffenen, führt das geforderte Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten und hat entsprechende Auftragsvereinbarungen mit den Dienstleistern getroffen. Nicht zuletzt sichert das Technologie-Unternehmen seine Daten mit Hilfe der PCI-DSS-Zertifizierung, über die die Berliner seit mehreren Jahren verfügen, ab.

Auch in puncto Pauschalreiserichtlinie sieht sich das Team um CEO Salim Sahi bestens aufgestellt. So finden Nutzer des Vergleichs- und Reservierungssystems CosmoNaut beispielweise eine veränderte Buchungsmaske mit vorausgefüllten digitalen Formblättern sowie Informationen zu Einreisebestimmungen und Visa-Infos mit Hilfe des Partnerunternehmens Passolution. Ähnliches gilt für den Connector – auch hier lassen sich ab sofort Formblätter, Einreisebestimmungen, Reisebeschreibungen und AGBs abrufen. Zudem unterstützt das Programm sämtliche neuen Felder der STADIS Schnittstelle.

In Version 2 und 3 der Internet Booking Engine Evolution IBE lassen sich die Formblätter mit Klick auf einen entsprechenden Link unkompliziert im Check Out-Prozess herunterladen. Darüber hinaus müssen Kunden von OTAs und Veranstaltern das Lesen der AGBs und Formblätter mit einem Häkchen bestätigen. Im Unterschied zum CosmoNaut sind die Formblätter kürzer, zusätzliche Infos lassen sich aber mit Klick auf Hyperlinks entsprechend aufrufen. Nicht zuletzt sind Angebote mit Details wie etwa der Eignung bei eingeschränkter Mobilität versehen. Für Veranstalter hat traffics alle Erweiterungen an der STADIS Schnittstelle implementiert, so dass eine komplette Unterstützung garantiert ist. Relevante Informationen können aus- und zurückgespielt werden.

 

Über das Unternehmen traffics:

Seit 1999 ist traffics eines der führenden Unternehmen für Travel Technology und zählt weltweit zu den Pionieren der digitalen Reiseindustrie. traffics steht für die innovative und kundenorientierte Entwicklung von Beratungs-, Such- und Buchungssystemen für Reisen. Zu den Systemnutzern gehören mehr als 6.000 Reisebüros sowie renommierte Reiseportale, Airlines, Hotels und Reiseanbieter mit mehr als 1,3 Milliarden Euro vermitteltem Reiseumsatz pro Jahr. Durch die kontinuierliche Arbeit an Innovationen und neuen Erfindungen konnte traffics bereits eine Reihe von Awards gewinnen und nachhaltige Standards in der gesamten Industrie setzen. traffics ist Mitgründer und Initiator des Branchenverbands für den Offenen Touristischer Daten Standard (OTDS) – zudem ist das Unternehmen aktiv in Gremien des Deutschen ReiseVerbands (DRV), im Travel Industry Club (TIC), im Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) sowie dem Bundesverband Startups.

 

 

 

 

 

 

Pressekontakt traffics:

Roberto La Pietra / Birte Deppe

Wilde & Partner Public Relations

info@wilde.de

Telefon: +49 (0)89 17 91 90 –