Die Reisebranche befindet sich im Wandel. Der User von heute nutzt die Reise-Angebote auf dem Markt bereits völlig selbstverständlich auf seinen mobilen Geräten. Gleichzeitig steigt der Bedarf nach der Bereitstellung von maßgeschneiderten Kundenangeboten – integriert in die digitale Welt, in der sich der Konsument täglich aufhält – Das weiß auch der Berliner TravelTech-Anbieter traffics und stellt seine Lösungen für die aktuellen Herausforderungen in der Online-Touristikbranche auf den Online Innovationstagen 2013 des Verbands Internet Reisevertriebe e.V. (VIR) aus.

Auf den Online Innovationstagen ist traffics mit einer digitalen Show-Wand vertreten und lädt dazu ein, die gesamte Produktpalette kennenzulernen. Das Buch- und Suchverhalten der Menschen hat sich durch den Einsatz moderner Technik grundlegend verändert. Wo früher Kataloge gewälzt wurden und der Weg ins Reisebüro unumgänglich war, kann man heute dank Smart TV und HeliView die schönsten Urlaubsziele schon im Vorfeld ansehen und das ausgewählte Hotel in Zukunft auf das iPad beamen, um dort über eine Reisebürosuche die Buchung zu tätigen. Bei der Umsetzung dieses Vorhabens setzt traffics Maßstäbe: Die bahnbrechende Technologie des Unternehmens verbindet die Reisesuche von zuhause mit dem stationären Vertrieb schon heute. Besucher können alle Facetten der individuellen Lösungen, die traffics für das Tourismusgeschäft bereithält, entdecken und sehen, wie diese miteinander verbunden sind.

Für das Technologie-Unternehmen geht es aber nicht nur um bloße Präsenz. Einer der drei Geschäftsführer von traffics, Ingo Haider, will selbst neue Entwicklungen anstoßen und dafür aktuelle Erkenntnisse beisteuern. traffics wird deshalb am sogenannten „Experience Circle“, der am 11. Juni zum Thema „Customer Journey“ stattfindet, teilnehmen. Als Experte in Sachen Touristiksoftware wird Haider zwei Vorträge über „Die Reisesuche der Zukunft“ halten.

Außerdem erläutert ein Film über das Multi-Cross-Channeling von traffics die Funktionsweise der Technologie, die die einzelnen Kanäle des Reisebuchungsprozesses – ob TV, iPad oder Reisebüro – miteinander vernetzt. Anschließend wird Haider an der Podiumsdiskussion teilnehmen. „Wir freuen uns, auf den diesjährigen Online Innovationstagen vertreten zu sein. Als Software-Anbieter in der Tourismusbranche müssen wir immer up to date sein. Uns ist es aber besonders wichtig, nicht nur von den Ergebnissen solcher Arbeitskreise zu profitieren, sondern auch aktiv unsere Erkenntnisse weiterzugeben, um Innovationen zu fördern. Nur der gemeinsame Erfahrungsaustausch bringt uns letztlich weiter“, so Salim Sahi, CEO von traffics.

Der Verband Internet Reisevertriebe e.V. (VIR) lädt am 10. und 11. Juni zu den Online Innovationstagen ein. Stattfinden werden die Innovationstage mit insgesamt 17 renommierten Speakern und Moderatoren im Marshall-Haus auf dem Gelände der Messe Berlin. Die diesjährigen Online Innovationstage stehen unter dem Motto „Vom Single-Channel zum Multi-Cross-Channel“. Der VIR versucht somit nicht nur den Bogen innerhalb einer Industrie über verschiedene Kanäle zu spannen, sondern verschiedene Kanäle unterschiedlicher Industrien miteinander zu verknüpfen.

Das Berliner Technologie-Unternehmen traffics steht seit 1999 für innovative Lösungen im Tourismusgeschäft. Das Unternehmen betreibt seit 2004 ein eigenes touristisches Voll-CRS-System mit mehr als 200 direkten Veranstalteranbindungen. traffics verfügt über ein eigenes High-Tech-Rechenzentrum mit mehr als 600 Servern auf tausend Quadratmetern Fläche. Das Produktportfolio reicht vom innovativen Buchungs- und Preisvergleichssystem, individualisierbaren Internet Booking Engines (IBEs) sowie verschiedenen Schnittstellen für individuelle Anbindungen an die traffics-Reisedatenbanken bis hin zu maßgeschneiderten Lösungen für Reiseveranstalter. Als neuestes Highlight bietet traffics die HeliView-Funktion an – die interaktive Reisebuchung aus der Helikopter-Perspektive.